Diese Seite verwendet Cookies für Analytics mittels Matamo.

Wir sind

Werte

Altersvorsorge - Das Thema wird von uns durch eine Entgeltumwandlung unterstützt. Wir glauben, dass eine gute Vorsorge eine Zufriedenheit im Jetzt schafft. In der Ansparphase unterstützen wir die Beiträge noch zusätzlich mit einem betrieblichen Anteil.

Arbeitsplatz - Deinen Arbeitsplatz gestaltest Du selbst. Du wählst die für Dich passenden Tools und Technologien für anstehende Aufgaben größtenteils selbst aus. Ob Du mit Kotlin oder Haskell, PostgreSQL oder MongoDB, NetBeans oder IntelliJ produktiver bist, weiß Du selbst am besten. Solange die Tools Dich und die anderen bei der Arbeit unterstützen und effiziente technische Lösungen ermöglichen, fördern wir dieses Prinzip.

Eigenverantwortung - Flache Hierarchien hat angeblich fast jedes Unternehmen. Bei uns sind sie auf ein Minimum reduziert. Jeder Einzelne und jedes Team als Gemeinschaft trägt Verantwortung dafür, was und wie es getan wird. Die Geschäftsführung ist selbst Teil der interdisziplinären Teams.

Spaß - gibt es bei uns jede Menge. Wir leben die Gemeinschaft tagtäglich im Büro und zusätzlich auch bei regelmäßigen Events wie Weihnachtsfeier, Sommerfeier, etc. Der Donnerstag ist der Tag in der Woche, an dem wir gemeinsam Mittag essen - für dessen Zubereitung reihum im Wechsel einer die Verantwortung übernimmt - und dabei ausgedehnt über sinnvolle oder auch sinnfreie Dinge philosophieren.

Transparenz - Du übernimmst die Verantwortung für Deine Arbeit. Zusagen machst Du nur, wenn Du sie einhalten kannst – und falls das mal nichts wird, hebst du rechtzeitig die Hand. Probleme versuchen wir nicht durch Mehrarbeit zu kompensieren, sondern rechtzeitig zu erkennen und grundsätzlich anzugehen.

Verpflegung - Wir stellen eine Auswahl an Getränken, Kaffee, Tee und Obst kostenlos zur Verfügung. Auch für geistige Nahrung wird gesorgt, bei Bedarf wird auf Firmenkosten Fachliteratur bezogen.

Work-Life-Balance - Flexible Arbeitszeiten, Home Office, Elternzeit und Teilzeit: alles möglich. Uns ist wichtig, dass das Arbeitsmodell zu Deinem Lebenskonzept passt. Wir unterstützen uns gegenseitig und haben Verständnis für die persönliche Situation eines jeden.

Bei uns gibt es gelbe Sonnenbrillen

Auch Lust dabei zu sein, mail an: neu-bei@lambda9.de und wir kommen ins Gespräch.

Team

Bild von Lars Eichner
Lars Eichner (Geschäftsführender Gesellschafter)

Der Empath. Mit seiner langjährigen Erfahrung als Geschäftsführer, Projektberater und Menschenkenner verfügt Lars über die Fähigkeit, Sie und Ihre Probleme zu verstehen. Diese Fähigkeit setzt er ein, um für Sie und mit Ihnen eine Lösung zu finden, die Ihnen wirklich hilft. Ist dafür Software erforderlich, fungiert er als Schnittstelle zwischen Ihnen und unseren Entwicklern. Außerdem ist er ein verflixt guter Koch. Wenn Sie die Chance haben, fragen Sie ihn, ob er für das nächste Meeting etwas vorbereitet.

Bild von Benjamin Klink
Benjamin Klink (Geschäftsführender Gesellschafter)

Der Logiker. Mit seinem scharfen Verstand deckt Ben logische Inkonsistenzen in Windeseile auf und erklärt uns und Ihnen diese verständlich und geduldig. Gepaart mit seiner langjährigen Erfahrung als Geschäftsführer und Software-Entwickler versteht er die Essenz von Problemen und implementiert ihre Lösungen leidenschaftlich gern. Er hat zwar viele Interessen außerhalb der Entwicklung, aber das Segeln gilt wohl als sein Fels in der Brandung.

Bild von Matthias Metzger
Matthias Metzger (Software-Entwickler)

Der Linguist. Weil nicht jedes Problem ein Nagel ist, genügt als Werkzeug nicht nur ein Hammer. In seinem gut ausgestatteten Werkzeugkasten findet Matthias auch für Ihre Anforderung die richtige Sprache. Mit seiner Leidenschaft für funktionale Programmierung und verständlichen Code bereichert Matthias das ganze Team. Vor allem aber profitieren Sie durch schnelle Lösungen und einfach erweiterbaren Quellcode. Privat schlägt er regelmäßig seinen Chef beim Badminton.

Bild von Sören Witt
Sören Witt (Software-Entwickler)

Der Denker. Mit seiner langjährigen Erfahrung sowohl in der internationalen Forschung und Lehre als auch in der Industrie versteht Sören Ihre Ideen und Probleme nicht nur wirtschaftlich, sondern auch konzeptionell und abstrakt. Das versetzt ihn in die Lage, weit vorauszudenken und, gepaart mit seinem Wissen von der low- bis zur high-level-Programmierung, diese Ideen auch umzusetzen. Außerdem segelt und fotografiert er für sein Leben gern.

Bild von Benjamin Byl
Benjamin Byl (Software-Entwickler)

Der Pfadfinder. Mit seinem Drang Neues zu entdecken, geht Benjamin in der Entwicklung von Lösungen für Sie auch gerne Mal einen unbekannten Weg. Dabei nutzt er seinen mit Erfahrungen prall gefüllten Rucksack, um auch in dem neuen Terrain sicher voran zu kommen. Diszipliniert und stetig setzt er so einen Fuß vor den anderen und verliert nie das Ziel aus den Augen. Ist er in einer Sackgasse angekommen, akzeptiert er gelassen das Unausweichliche und sucht für Sie einen neuen Weg. In seiner Freizeit soll er häufiger beim Bouldern gesichtet worden sein.

Bild von Marc Paulsen
Marc Paulsen (Praktikant)

Das Sturmtalent. Mit viel Ehrgeiz und einer schnellen Auffassungsgabe lernt Marc täglich dazu und setzt Gelerntes zielgerichtet ein, um Lösungen zu den von Ihnen formulierten Herausforderungen zu finden. Marc ist ein ausgeprägter Teamplayer, zusammen mit den Kollegen sucht er ständig nach dem besten Ansatz das Match zu gewinnen. Wäre Marc beim HSV im Einsatz, wäre dieser erstens nicht in die zweite Liga abgestiegen und man würde Marc mittelfristig in einer Reihe mit Uwe Seeler, Kevin Keegan und Sergej Barbarez nennen.

Bild von Jan-Erik Wieczorek
Jan-Erik Wieczorek (Praktikant)

Der Gründliche. Mit seinem Drang Probleme tiefgreifend und gründlich zu verstehen, hinterfragt Jan-Erik kontinuierlich Annahmen, Antworten, deren Begründungen und sogar das vermeintliche Problem. Das hilft nicht nur Ihnen, sondern auch uns, das Kernproblem und nicht dessen Symptome zu erfassen. Die entsprechende Tiefensuche dauert zwar manchmal etwas länger, führt aber zu fantastischen Lösungen für Ihr eigentliches Problem. Als Kind ist er zwar nicht in den gallischen Zaubertrank gefallen, betätigt sich in seiner Freizeit aber trotzdem gern im handfesten, europäischen Schwertkampf.

Bild von Oskar
Oskar (Sicherheit)

Die Firewall. Wie jeder gute Aufpasser sorgt Oskar für die nötige Sicherheit am Arbeitsplatz. Zusätzlich ist er noch für gute Laune zuständig. Nach einem ordentlichen Stück Pansen kann es auch mal ein bisschen riechen. In seiner Freizeit spielt er in der Frisbee-Bundesliga.

Auch Lust dabei zu sein?

Mail an: neu-bei@lambda9.de -
Bei uns ist immer Sommer, Sonne - Sonnenschein

Bewerbung

Aktuell beschäftigt die lambda9 sieben Mitarbeiter. Wir wollen wachsen, dieses Wachstum aber mit unseren Qualitätsansprüchen gestalten. Wir wollen lieber gezielt auf die Qualifizierung von Mitarbeitern setzen, anstatt nach langjährig erfahrenen Mitarbeitern zu suchen. Wenn man das auf den Profifußball überträgt, werden wir massiv in die Jugendarbeit investieren, die uns hoffentlich hoch motivierte und leistungsfähige „Spieler“ beschert, die in unserer Philosophie das professionelle „Fußballspielen“ gelernt haben und unsere Qualitätsansprüche teilen. Im Ergebnis wird sich so eine Mannschaft entwickeln, die sich wirklich als Team sieht und sich gegenseitig stützt. Es gibt bei uns keine offenen Stellenanzeigen, wir suchen Persönlichkeiten.
Wenn du Lust hast, dich mit uns intensiver auseinander zu setzen, sende eine Email an neu-bei@lambda9.de. Wir melden uns schnellstmöglich bei dir und vereinbaren einen Gesprächstermin

Willst du auch eine gelbe Uhr tragen?

Dann schreib eine Mail an: neu-bei@lambda9.de

Blog

Tweets by lambda9_fl